Haus des Lebens -                                                  besondere Wohnform für psychisch kranke Menschen

 

Freizeit im "Haus Annaberg" bei Bonn vom 24. - 27. Juni 2019

 

……………. und täglich grüßt das .... äh, nein!!! …….. und jährlich grüßt das Murmeltier!!!

D.h., nicht nur, dass es schon wieder Freizeit – Zeit war, sondern auch, dass wir noch ein weiteres Mal ins „Haus Annaberg“ bei Bonn fuhren, so  wie auch schon im vergangenen Jahr. Und warum das Ganze?!? Es war dort einfach so total super!! Das Ambiente, das gute Essen, der wunderschöne Park, die vielen Freizeitmöglichkeiten und und  und ……. (oder war der Beweggrund doch eher das Haribo – Outlet in der Nähe???!!!). Also absolut empfehlenswert!!!

Höchst erstaunlich war übrigens, dass uns die Betreiber wieder „genommen“ haben!!! Irgendwas müssen wir im letzten Jahr richtig gemacht haben!!!! Tja, Wunder geschehen anscheinend doch!!

Wie alle Jahre waren wir wieder eine total gemischte Truppe unter der "Leitung" von Herrn Frank, seines Zeichens stellv. Leiter des HDL, unserer Ergotherapeutin Frau Dachsel und natürlich auch wieder der wichtigste (und beliebteste) "Mitarbeiter" Cesar, der Labrador von Frau Dachsel.

Besonders zu erwähnen wäre hier, dass auch zwei unserer ganz neuen Bewohner der Einrichtung sich jetzt schon „trauten“ mitzufahren. Und so wie es aussah, schienen sie sich auch gleich bei und mit uns wohl zu fühlen.

Auf dem Programm stand dieses Mal u.a. eine Fahrt nach Köln. Es ist jedes Mal umwerfend, diesen riesigen wunderschönen Dom aus der Nähe betrachten zu können.

Auch die Fans von „Köln 50667“ kamen auf ihre Kosten, denn der Weg vom Parkplatz in die Innenstadt führte direkt an einer der „location“ der Serie vorbei.

Auch den Drachenfelsen und das dazugehörige Schloss haben wir wieder „unsicher gemacht“ und auf allgemeinen Wunsch machten wir eine weitere Stadtbesichtigung. Ziel war diesmal Bonn, auch immer eine Reise wert!

Spaziergänge am „Vater“ Rhein, aber auch Outdoorspiele oder einfach nur „Chillen“ im schon fast verwunschenen Park vom „Haus Annaberg“, inklusive eines kleinen Badeteichs an dem natürlich Cezar besonderen Gefallen fand, rundeten das „Urlaubspaket“ ab. Und das alles bei strahlendem Sonnenschein!!

Das „Highlight“ aber war selbstverständlich (so auch wie schon im vergangenen Jahr)  der Besuch des Haribo – Outlets auf der Rückfahrt nach Hause.

Alles in allem war es wieder eine gelungene Freizeit: O-Ton von einem der „Neuen“: „Mir hat alles ganz toll gefallen und ich fahre definitiv wieder mit.“


 

P.S.:   für eine noch umfangreichere Beschreibung des Hauses aus unserer Sicht, also der des Besuchers, siehe unseren Bericht vom letzten Jahr.

Ein Reisebericht von Martina Feldmann


E-Mail
Anruf
Karte